Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0062aa0/lib/classes/forum_class.php on line 154
Krefelder Umweltzentrum Auf der Suche nach Nessie

Hauptinhalt

Auf der Suche nach Nessie

Die Tiere im Teich des Umweltzentrums erkunden

Inhalte:

Fast alle Kinder haben von ihm gehört  Nessie, das Monster von Loch Ness. Hunderte von Seiten im Internet beschäftigen sich mit ihm, doch anerkannte Beweise für seine Existenz gibt es nicht. Bilder wurden gefälscht, Expeditionen mit U-Booten, Tauchglocken usw. waren bisher erfolglos. Doch die Geschichte wird weiterhin hartnäckig am Leben gehalten.
Der Vormittag im Umweltzentrum beschäftigt sich in erster Linie mit der Frage, ob Nessie unter den gegebenen Bedingungen in diesem See leben d.h. atmen, fressen, sich fortpflanzen kann, ohne sich blicken zu lassen.
Da Nessie nicht persönlich zur Verfügung steht, werden stellvertretend die Tiere, die im Teich des Umweltzentrums vorkommen, untersucht. Wie atmen sie, wie tarnen sie sich, wie muss ihr Lebensraum beschaffen sein, welchen Verwandlungen unterliegen sie im Laufe ihres Lebens? Der Blick für das Kleine, das Verständnis für die Lebensgemeinschaft zwischen Pflanzen und Tieren, die Bedeutung von sauberem Wasser für alle Lebewesen werden geschärft.

Methodik:

Nach einer Einführung in die Fragestellung bearbeiten die SchülerInnen verschiedene Stationen selbständig in Kleingruppen. Arbeitsanweisungen, Arbeitshefte, Messgeräte, Binokulare, Becherlupen, Kescher, Ferngläser, Bild- und Informationsdateien und Bestimmungskarten stehen zur Verfügung. Die Rechte der untersuchten Lebewesen auf Unversehrtheit und wie man sie sicherstellt haben hohen Stellenwert.
In einer Abschlussbesprechung werden die Ergebnisse der Stationenarbeit zusammengetragen. Am Schluss gibt es vielleicht auch eine Antwort auf die Frage: Kann das denn sein .....?

Zeitrahmen: ca. 3 Schulstunden
Zielgruppen: Das Programm steht in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Die leichtere Variante wendet sich an SchülerInnen der Klassen 4 bis 6, die etwas schwierigere und erweiterte an die Klassen 6 bis 8, je nach Schulform und gewünschtem Schwierigkeitsgrad.
Kostenbeitrag: keiner