Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0062aa0/lib/classes/forum_class.php on line 154
Krefelder Umweltzentrum Feuersteine: Meilensteine der Evolution

Hauptinhalt

Feuersteine: Meilensteine der Evolution

Steinzeit-Experimente mit Feuersteinen

Inhalte:

"Kultur und Technik werden in ihrer komplexen heutigen Gestalt oft als gegeben hingenommen und ihre Ursprünge vergessen. Und doch geht jede moderne Technologie - sei es die Erforschung ferner Regionen des Sonnensystems, die Atomkernspaltung, die Gentechnologie oder die Organtransplantation- durch eine ungebrochene Kulturentwicklung auf die ersten Steinwerkzeuge vor zwei oder drei Millionen Jahren zurück." (Toth 1987). Die Herstellung der Steinwerkzeuge steht darüber hinaus in unmittelbarem Zusammenhang mit wesentlichen Veränderungen der Ernährung und der Anatomie.
Steinzeitliche Funde aus dem Krefelder Raum bestehen hauptsächlich aus Feuerstein, der zu den Hornsteinen gehört. Die Macht über das Feuer war von einem geschulten Menschen der Spezies Homo erectus leicht auszuüben, wenn er den Feuerstein dazu benutzte. Damit erschloss er sich eine der wichtigsten Energiequellen, die auch heute noch genutzt wird: Die Energiegewinnung durch Verbrennung. Werkzeuge und Feuer boten gemeinsam ideale Voraussetzungen zur Besiedlung nördlicher Klimazonen.


Feuerstein (Maasei) im Moos


Methodik:

Ein fiktiver Auftrag der Stadt Krefeld an ein nicht existierendes Museum gibt den Rahmen und das Ziel vor: Eine Wanderausstellung von Schülern für Schüler unter dem Motto "Feuersteine- Meilensteine der kulturellen Evolution".
Für eine Ausstellung braucht man Exponate und einen Museumsführer. Die SchülerInnen werden in Gruppen eingeteilt und bekommen ihre Experimentierkisten. Darin enthalten sind Hintergrundinformationen für die Führung durch den Teilbereich der Ausstellung und Materialien zur Herstellung der Exponate. Den Experimentierkisten sind keine genauen Herstellungs- oder Handhabungshinweise zugefügt, um den Charakter der experimentellen Evolutionsforschung zu erhalten. Vielmehr sollen die SchülerInnen durch Versuch und Irrtum zu der Erkenntnis geführt werden, dass selbst die Herstellung primitiver Werkzeuge oder die Erzeugung von Feuer mit Denkprozessen und Teamarbeit verbunden sind. Inhaltlich befassen sich die verschiedenen Gruppen mit folgenden Themen: Evolution durch Werkzeugherstellung und gebrauch: Kleider, Zelte, neue Nahrungsquellen, Schrift ; Evolution durch die Macht über das Feuer: Energiequelle, Denkersmahlzeit, Kunst und Religion
Den Abschluss bildet die Präsentation der fertigen Ausstellung.


Zeitrahmen: ca. 3 Schulstunden
Zielgruppen: Das Programm ist für SchülerInnen der Klassen 5 bis 10 konzipiert.
Kostenbeitrag: für Verbrauchsmaterialien wie Felle, div. Lebensmittel ca. 5¬ pro Klasse